Efringen-Kirchen, Deutschland

Uhrenschränkchen

ein altes Nachtschränkchen wird zum hellgrauen Uhrenschränkchen, Brillenschränkchen oder Schmuckschränkchen.

Manchmal laufen wir an etwas vorbei und es beginnt zu rufen, so vermehren sich bei uns Möbel und Lampen auf merkwürdige Weise.

„Nimm mich mit“, rief auch dieses alte Nachtschränkchen, „ich bin ganz aus Holz und viel schöner als ich jetzt wirke.“

Zu Hause in der Werkstatt entstand sehr schnell die Idee eines Uhrenschränkchen für den Hausherrn.

Verzierungen, gedrechselte Beine und Eisenbeschläge mussten weichen. Die Schubkästen hakten beim Öffnen und Schließen. Also  mussten die Kästen passgenau abgeschliffen werden, um sie auf Auszugschienen setzen zu können, die ein leichtes Schließen und Öffnen garantieren. Die Schübe sind immer mit einer Filzschicht ausgelegt, die das Verrutschen der eingelegten Schmuckstücke (Uhren) verhindert.

Runde Edelstahlgriffe – ganz im Kontrast zur quadratischen Grundform des Schränkchen – und kräftige runde Edelstahlbeine formen nun eine neue geradlinige Einheit.

Der lichtgraue Lack passt sich in jede Wohnsituation problemlos ein, gleich ob weiße, schwarze oder helle Holzmöbel dieses Schmuckstück umrahmen.

Materialien

alter Holzkorpus lackiert
Filzeinlagen
Auszugschienen

Edelstahlfüße

Farbe: frei wählbar

Abmessung

Höhe: folgt in Kürze
Breite: folgt in Kürze
Tiefe: folgt in Kürze

Preis

510 €

Kontakt